Außenmole wird erneuert

von Bernd Käding

Der Bauauftrag ist nach erfolgreicher Ausschreibung an die Fa. Ostseedienst GmbH aus Kappeln erteilt. Die Fa. Schwalbe Baugesellschaft mbH & Co KG aus Preetz ist mit der erforderlichen Kampfmittelsondierung beauftragt. Die Aufträge bewegen sich im geplanten Kostenrahmen und die Finanzierung durch die Förde Sparkasse ist gesichert.

 

Damit sind wir einen wichtigen Schritt bei der dringend erforderlichen Erneuerung der abgängigen Außenmole vorangekommen. Für die Liegeplatzinhaber bedeutet dies allerdings, dass sie ihre Schiffe wie im Frühjahr angekündigt etwas früher als sonst aus dem Hafen nehmen müssen, damit die Baumaßnahme rechtzeitig zur nächsten Saison abgeschlossen werden kann. Konkret bedeutet dies, dass sich ab dem 02.Oktober 2017 kein Schiff mehr im Hafen befinden darf. Dies gilt auch für die Schiffe, die bisher im Winterhalbjahr im Hafen verblieben sind.

Hierfür bitten wir um Verständnis.

 

Zurück