Mitteilungen

Abslippen Teil 2

von Jan Löhndorf

Am letzten Wochenende musste das Abslippen aufgrund stürmischer Böen leider am frühen Nachmittag abgebrochen werden.

Alle Schiffe, die noch an Land geblieben sind, werden am Samstag, den 23.4. ab 7:00 Uhr gekrant.

Da nur relativ wenige Schiffe gekrant werden und der Takeleister und sein Team noch dringend Hilfe benötigen, werden alle Eigner ausdrücklich gebeten, bereits pünktlich um 7:00 Uhr anwesend zu sein. Rückfragen diesbezüglich bitte per Mail an Ralph Berg

 

Weiterer Hinweis: Das Auslagern von Masten ist während des Abslippens gemäß Vorstandsbeschluß nicht erlaubt.

Die Jugendgruppe wird parallel zum Abslippen die Jollen aus dem Mastenlager an den Strand transportieren. Um das Rangieren zu ermöglichen, werden alle Eigner gebeten, keine Masten außerhalb der Regale zu lagern. Bereits "wild herumliegende" Masten sind bis Freitagabend zu entfernen bzw. in die Regale zurück zu legen

Abslippen am 16.04.2016

von Jan Löhndorf

Am kommenden Samstag werden unsere Schiffe vom Winterlager geslippt. Hier könnt ihr eine Liste mit der Slipreihenfolge inkl. unverbindlicher Zeitangaben herunterladen.

Neues WLAN im Hafen

von Sören Rohweder

Seit dem 20.11.2015 haben wir ein neues WLAN im Hafen, es heißt jetzt TNG.SPOT. Die Firma TNG betreibt diesen WLAN-Hotspot für uns kostenlos. Es gibt eine neue stärkere Antenne, die nach bisherigen Tests in einer guten Qualität auch den Außensteg vollständig abdeckt.

Mit dem Handy / Tablet / Laptop kann man sich einfach mit dem TNG.SPOT verbinden und erhält dann automatisch eine Abfrage zu den Nutzungsbedingungen. Wenn diese akzeptiert wurden, kann man für 4 Stunden im Netz surfen. Nach den 4 Stunden muss man die Nutzungsbedingungen erneut bestätigen und kann dann ungehindert weiter surfen.

Es gibt mehrere positive Punkte für die WVM, die durch das Wegfallen des eigenen Hotspots zu Tage treten. Es ist nicht mehr notwendig während der Saison WLAN-Tickets vorzuhalten und an Gastlieger zu verteilen, es besteht nicht mehr die Notwendigkeit die Verbindungsdaten zu speichern und die Technik muss nicht mehr gewartet werden. Alle 3 Punkte machen es für den aktuellen und zukünftige IT – Beauftragte leichter. Auch die Hafenmeister und Gastlieger profitieren davon, da sie sich nicht mehr um WLAN-Tickets kümmern müssen.

Für Kunden von TNG gibt es in der Nähe des Vereinsheims noch einen weiteren Vorteil. Es gibt noch ein zweites WLAN mit dem Namen MyTNG.SPOT. Dieses ist gesichert und kann mit den Zugangsdaten des eigenen Anschlusses verwendet werden. Der Vorteil hier ist, das kein Bestätigen der Nutzungsbedingungen notwendig ist und so die Verbindung automatisch verwendet werden kann. Auch für nicht TNG Kunden gibt es diese Möglichkeit, wenn sie Kunden bei den Stadtwerken sind. Die Stadtwerke verteilen die sog. Stadtmark. Wenn man solch eine Marke besitzt, kann man zu TNG gehen und erhält dann ebenfalls Zugangsdaten für das MyTNG.SPOT Netzwerk.

TNG-Hotspots gibt es an vielen Stellen in und um Kiel. Zukünftig sollen auch die anderen Häfen der Stadt Kiel mit Hotspots von TNG ausgerüstet werden. Wir sind somit Vorreiter für eine Technik, die sich an der ganzen Förde durchsetzt. Auch der Hafen in Heikendorf besitzt bereits einen TNG-Hotspot, für den die selben Vorgaben gelten wie für unseren neuen Zugang ins Netz.

Happy surfing und einen gute Saison wünscht die IT.

Shoppen für die Außenmole

von Jan Löhndorf

Wenn Ihr in den nächsten Wochen Geschenke für Eure Lieben im Internet bestellt, dann denkt doch mal an die WVM.

2-3% vom Umsatz kann der Verein als Spende erhalten, ohne dass es euch einen Cent mehr kostet. Es kostet nur 2-3 Klicks mehr.

Weiterlesen

Sturmtief? Nö, nur Heini!

von Jan Löhndorf

Das, was da heute Nacht über Mönkeberg gefegt ist, soll ein Sturmtief gewesen sein? Kam mir nicht so vor, aber trotzdem bin ich kurz zum Winterlager gefahren, um nach dem Rechten zu schauen.

Es ist alles in Ordnung. Keine losen Planen, keine umherfliegenden Dinge, alles in Ordnung.

 

Ich würde sagen, dem Heini ging die Puste aus. Smile