Mitteilungen

Abslippen am 12.05

von Jan Löhndorf

Slipreihenfolge im Download

Wenn Ihr angemeldet seid, geht es hier weiter.

Infos zum Stand Außenmole

von Bernd Käding

1.    Bis zum 1. Abslippen am 14. April 2018 werden wie geplant 2/3 des Außenstegs (ab Liegeplatz Nr. 20) nutzbar sein. Wasser und Strom stehen noch nicht zur Verfügung.

 2.    Der Kranponton zum Einbau der restlichen Betonelemente arbeitet zur Zeit an einer anderen Baustelle und wird voraussichtlich am 23. April 2018 zurück sein. Die Fertigstellung der restlichen Liegeplätze (Nr. 1-20) und der Elektro- und Wasserinstallation erfolgt wie geplant bis zum 12. Mai 2018

Der Stegbelag wird aufgebracht und der Übergang vom alten Stegzugang hergestellt

 

Der 1. Vorsitzende Manfred Baxmann ist sichtlich erfreut über den Baufortschritt

 

Schon mal ein kleines Detail: Es gibt künftig Alurinnen für die Landanschlusskabel, um Stolperfallen zu vermeiden“

Abslippen am 14.04

von Jan Löhndorf

Slipreihenfolge im Download

Wenn Ihr angemeldet seid, geht es hier weiter.

Wichtige Information für alle Mitglieder

von Jan Löhndorf

Bitte anmelden, um die Nachricht des Vorstandes lesen zu können.

Infos zum Stand Außenmole

von Bernd Käding

Die Kampfmittelsondierung ist abgeschlossen. Es wurden keine Kampfmittel gefunden, so dass alle Pfähle wie geplant eingebracht werden können. Von insgesamt 43 Pfahlpaaren (bestehend aus Lot- und Schrägpfahl) sind 36 Pfahlpaare bereits gerammt. Bei Lotpfahl 27 (im Foto zwischen den beiden Arbeitspontons zu sehen) besteht ein Rammhindernis ca. 6m unterhalb des Meeresbodens, so dass dieser noch nicht eingebracht werden konnte. Lösungsmöglichkeiten werden derzeit vom Ingenieurbüro ITT erarbeitet. Leider muss der Arbeitsponton für das Rammen (im Foto links) in der nächsten Woche für drei Wochen nach Kappeln verlegt werden, da die Fa. Ostseedienst dort einen nicht mehr weiter aufschiebbaren Anschlussauftrag hat. Die Arbeiten bei uns haben sich bekanntlich aufgrund der vielen Starkwindtage deutlich verzögert. Um den Hafen dennoch rechtzeitig fertigstellen zu können, wurde der Bauablauf geändert. Mit dem Einbau der Betonelemente, der eigentlich erst nach Abschluss der Rammarbeiten beginnen sollte, wird bereits jetzt angefangen. Hierzu befindet sich seit Mittwoch (14.02.2018) ein etwas kleinerer Arbeitsponton im Hafen (auf dem Foto rechts), der die Betonelemente einbaut.  Die restlichen Pfähle werden nach Rückkehr des Rammpontons in drei Wochen eingebracht, so dass dann alle Betonelemente eingebaut und der Steg fertiggestellt werden können.

Einbringen eines Schrägpfahls, der mit einer Rammlehre im vorgegeben Winkel geführt wird.

Zweiter Arbeitsponton, auf dem bereits die ersten neuen Betonelemente zum Einbau bereitstehen.“